Wissenschaft stärken

Bei uns in Niedersachsen werden aktuell die öffentlichen Mittel für Forschung und Lehre gekürzt und die Qualifikation von Nachwuchswissenschaftler*innen deutlich erschwert. Das hat direkte und schwerwiegende Auswirkungen: Innovationen und der Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse in die Praxis werden gehemmt und auch die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften, die wir so dringend im Land brauchen, werden beeinträchtigt.

Forschung ist wichtige Grundlage für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft, unserer Gesundheit, unserer Welt. Ohne die schnelle Herstellung von innovativen Impfstoffen beispielsweise hätten noch wesentlich mehr Menschen ihr Leben in der Pandemie verloren oder wären schwer erkrankt. Ohne neugierige und gut ausgebildete Wissenschaftler*innen wüssten wir nicht, wie die Welt jenseits unserer Erde aussieht. Ohne wissenschaftliche Innovationen hätten wir keine Chance, der Klimakrise zu begegnen.

Niedersachsen braucht eine gesunde Forschungslandschaft und starke Hochschulen. Nur so können wir direkt in Niedersachsens Regionen davon profitieren und durch unser Wissen und Tun in die Welt wirken. Wir müssen unsere Wissenschaft stärken, damit wir wissen, wovon wir sprechen und was wir tun.

Ich möchte der Wissenschaftslandschaft in Niedersachsen die Möglichkeit geben, sich weiterzuentwickeln und die wissenschaftliche Bildung und Teilhabe an Bildung reformieren. Denn es ist mein Ziel, dass die Menschen hier bei uns, aber auch weltweit, würdig und friedlich leben können. Heute und in Zukunft.

Ich bedanke mich schon jetzt für Ihr Vertrauen,

#Gemeinschaft #Gerechtigkeit #Vielfalt

#Wissenschaft #Forschung #Hochschule #Universität #Durchlässigkeit

#Wissenschaftsichern #Bildungsgerechtigkeit #Teilhabe #LebenslangesLernen #Bildungneudenken #informelleKompetenzen #formaleKompetenzen #Anerkennung #VielfaltdesLernens #Chancengerechtigkeit #vielfältigeGesellschaft #Gleichberechtigung

#ländlicherRaum #Vechta #OldenburgerMünsterland #OM #mehrVechtaimLandtag