Für eine grüne Landwirtschaft

Zusammen mit meinen Mitstreiter*innen wollen wir uns im Bund stark machen für eine Grüne Landwirtschaft. Besonders im Fokus sind hierbei die Herausforderungen in Niedersachen und für mich im Speziellen im Oldenburger Münsterland. Als Agrarwissenschaflerin mit dem Schwerpunkt Tierwissenschaften liegen mir besonders diese Themen am Herzen:

  • Ausbau des wechselseitigen Wissenstransfers von Wissenschaft-Praxis-Politik, aus dem sich klare Handlungen und Maßnahmen für ein nachhaltiges Ernährungssystem ableiteten.
  • Die zusammenhängende Berücksichtigung von Agrar – Ernährung – Mensch-  Umwelt.
  • Belohnung von Anbau, der externe Kosten berücksichtigt.
  • Eine faire Preisgestaltung. Es kann nicht sein, dass fast nichts bei Landwirt*innen ankommt.
  • Ausbau regionaler Wertschöpfungsketten und Absatzstrukturen.
  • Wahlfreiheit für Verbraucher*innen bei Lebensmitteln durch Transparenz über Produktionsart, Haltungsbedingungen, Herstellungsort und Abbildung von Nachhaltigkeitskriterien.
  • Artenschutz in und durch Landwirtschaft.
  • Artgerechte Tierhaltung & Tierschutz. Tierwohl muss an erster Stelle stehen.
  • One health
  • Stärkung der Ausbildung, um Innovation, Transformation und Nachhaltigkeit im Einklang durch jungen Akteur*innen zu fördern.
  • Ganz wichtig: Auch soziale Faktoren, wie eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Arbeitskräfte in der Landwirtschaft und in den vor- und nachgelagerten Bereichen.

Das Ziel muss zudem eine langfristige Planungssicherheit für Landwirt*innen sein. Mit klaren nachhaltigen Zielen, Handlungsperspektiven und Verlässlichkeit.

Dafür möchte ich mich auf Bundesebene einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.