Kategorie: Chancengerechtigkeit

„Familienzeitkonten“ oder wo wir meiner Ansicht nach eigentlichen Entwicklungsbedarf haben

Silvia Breher (CDU) machte sich Ende des letzten Jahres für sogenannte Familienzeitkonten stark. Das Wort hört sich ja erst mal gut an. Familienzeit ist unbestritten etwas Gutes. In Kombination mit „Konto“ finde ich den Begriff allerdings schon gar nicht mehr so sympathisch. Und damit komme ich auch schon zu den Punkten, die ich bei dem „Konzept“ (sofern das schon vorliegt) diskussionswürdig finde:

Weiterlesen